Aktivitäten und Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Gesellschaften und Gremien

  • Vizepräsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie (2020-)
  • Nationale Vertreterin Österreichs in der EFPA (European Federation of Psychological Associations), (2020-)
  • Vorstandsmitglied des UPV (Österreichischer Universitätsprofessorenverband), (in der upv Wien, seit 2020; in der UPV Österreich seit 2021)
  • Mitglied des Qualitätssicherungsrates für die Pädagogische Ausbildung (2020-)
  • Mitglied des Future Operations Board (2020-)
  • Gründungsmitglied des österreichischen Netzwerks "Bildungsarchitektinnen". 
  • Mitglied der "American Educational Research Association (AERA)"
  • Eingeladenes Mitglied der österreichischen nationalen Arbeitsgruppe "Bildung und Ausbildung" der Österreichischen Forschungsgemeinschaft (ÖFG, 2008-2016)
  • Mitglied der "European Association for Research on Learning and Instruction" (EARLI)
  • Mitglied der "Deutschen Gesellschaft für Psychologie" (DGPs) 
  • Mitglied der Fachgruppe "Methoden und Evaluation" der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs)
  • Mitglied in der Fachgruppe "Pädagogische Psychologie" der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs)
  • Mitglied der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF)
  • Mitglied des Senats der Universität Wien
  • Mitglied des Vorstandes der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie (ÖGP) (2014 - 2016)
  • Nationale Vertreterin für Österreich in der EFPA (European Federation of Psychological Associations, 2014-2016)
  • Eingeladene österreichische Vertreterin beim "Inaugural Invited European-American Summit on the Psychology of Talent Development" der APA in Washington, D.C. (April, 2016)

Aktivitäten und Mitgliedschaften in Beratungs- und Evaluierungsgremien

  • Mitglied des Fachausschusses des Obersten Sanitätsrates "Psychosozialer Beraterstab des Bundesministers für Gesundheit" (seit 2021), www.sozialministerium.at/Themen/Gesundheit/Oberster-Sanitaetsrat.html
  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von "MINT vernetzt", einer bundesweiten Dachinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zur außerschulischen MINT-Bildung (seit 2021)
  • Mitglied und Koordinator der Sektion Bildung der Covid-19 Future Operatipons Platform (FUOP), (seit 2020); futureoperations.at; ein interdisziplinäres Expertengremium, das Empfehlungen für die Regierung zum Umgang mit der Pandemie entwickelt (siehe A-I 193-199)
  • Mitglied im Nationalen Qualitätssicherungsrat für die PädagogInnenausbildung (seit 2020), der vom BMBWF eingerichtet und gesetzlich verankert ist. Die Aufgabe dieses Gremiums ist vor allem die "externe Qualitätssicherung im Sinne einer qualitäts- und bedarfsorientierten, wissenschaftlichen Begleitung der Entwicklung von Lehramtsstudien" www.qsr.or.at
  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des BMBWF für das "Pädagogikpaket" im Rahmen des österreichischen Regierungsprogramms (konkret: Einführung von Kompetenzrastern, neue Lehrpläne und Umsetzung der Schulpflicht) (seit 2020)
  • Mitglied des International Panel on Social Progress (IPSP; siehe A-I 132 und www.ipsp.org/de); diese Gruppe vereint ForscherInnen weltweit mit dem Ziel, politisch unabhängige und interdisziplinäre Lösungen für die drängendsten Herausforderungen unserer Zeit auf Basis der Forschung zu entwickeln
  • Mitglied der Evaluierungskommission des Bildungsministeriums für das internationale Studienprogramm "MINT-Lehramt PLUS" (Universität Bayreuth, 2019).
  • Mitglied des EU-Kinderrechtsbeirats (KMB) - Projektgruppe 4: "Sozialisation in Familie, Vorschule und Schule", im Auftrag des österreichischen Bundesministeriums für Familien und Jugend (seit 2013)
  • Mitglied des internationalen wissenschaftlichen Beirats des "Master of Science in vocational education" am IFPP in der Schweiz (seit 2011)
  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des EFS-Projekts "CyberMentor" (seit 2009)
  • Mitglied des Redaktionsbeirats von "Empirische Forschung in der Berufsbildung" (seit 2008)
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind (DGHK) - siehe www.dghk.de/wir-uber-uns/vorstand-bundesverein

Peer-Review-Aktivitäten für Fachzeitschriften

  • Paper review für "Diagnostica"
  • Paper reviewr für "Educational Research Review"
  • Paper review für "Empirical Research in Vocational Education and Training"
  • Paper review für "European Journal of Developmental Psychology"
  • Paper review für "Sex Roles"
  • Paper review für "High Ability Studies"
  • Paper review für "Teacher Education" (Lehrerbildung)
  • Paper review für "Journal of Economic Psychology" (Zeitschrift für Wirtschaftspsychologie)
  • Paper review für "Journal for Educational Research Online"
  • Paper review für "Learning and Instruction" (Zeitschrift der European Association for Research on Learning and Instruction, EARLI)
  • Paper review für "Plos One"
  • Paper review für "Psychologie Lernen und Lehren"
  • Paper review für "Psychology Science"
  • Paper review für "Talententwicklung und Exzellenz"
  • Paper review für "Unterrichtswissenschaften"
  • Paper review für die "Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie"
  • Paper review für die "Zeitschrift für Evaluation, Reaching and Teacher Education"
  • Paper review für die "Zeitschrift für Pädagogische Psychologie"

Peer-Review-Aktivitäten für die wissenschaftliche Gesellschaft

  • Gutachterin für Einzelprojektanträge und Graduiertenkollegs bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) (2020 und 2021)
  • Einladung zur Begutachtung für den Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank (ÖNB, 2016)
  • Gutachterin für die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • Gutachterin für Kongresse und Forschungspreise renommierter Fachgesellschaften, z.B. DGPS, EARLI, GEBF, AERA

Aktivitäten im Rahmen von wissenschaftlichen Konferenzen, Workshops, Kongressen und Doktorats-Komitees und Berufungsverfahren

Jurymitglied in der Kategorie "Chancengerechtigkeit" der Megabildungsstiftung (2021). www.megabildung.at/ueber-uns/

Wissenschaftliche Organisation des Symposiums zum Thema "Kinderrechte im Bildungsraum: propagiert -realisiert?" (Oktober 2016) an der Universität Wien als Mitglied des Kinderrechtsbeirats (KMB; www.kinderrechte.gv.at/kinderrechte-monitoring/) des Bundesministeriums für Familien und Jugend.

Wissenschaftliche Organisation des Workshops "Realität und Vision" (Mai 2016) in der Diplomatischen Akademie Wien als Mitglied der ARGE "Bildung und Ausbildung" der Österreichischen Forschungsgemeinschaft (ÖFG).

Wissenschaftliche Organisation des Workshops "Bildungsgerechtigkeit: ein erfüllbarer Anspruch?" (Juni 2015) in der Diplomatischen Akademie Wien als Mitglied der ARGE "Bildung und Ausbildung" der Österreichischen Forschungsgemeinschaft (ÖFG).

Wissenschaftliche Organisation des Workshops "Bildung im Alter: Luxus oder Notwendigkeit?" (Juni 2014) in der Diplomatischen Akademie Wien als Mitglied der ARGE "Bildung und Ausbildung" der Österreichischen Forschungsgemeinschaft (ÖFG).

Wissenschaftliche Organisation des Workshops "Individuelle und institutionelle Übergänge im Bildungssystem - Lost in Transition?" (Mai 2013) in der Diplomatischen Akademie Wien als Mitglied der ARGE "Bildung und Ausbildung" der Österreichischen Forschungsgemeinschaft (ÖFG).

Wissenschaftliche Organisation des Workshops "Zum Umgang mit Vielfalt im Bildungswesen" (Mai 2012) in der Diplomatischen Akademie Wien als Mitglied der ARGE "Bildung und Ausbildung" der Österreichischen Forschungsgemeinschaft (ÖFG).

Wissenschaftliche Organisation des Workshops "Professionalisierung der/durch LehrerInnenbildung" (Mai 2011) in der Diplomatischen Akademie Wien als Mitglied der ARGE "Bildung und Ausbildung" der Österreichischen Forschungsgemeinschaft (ÖFG).

Rezensionen für Kongresse der ÖGP (z.B. Salzburg, 2011, Innsbruck, 2016) oder den EARLI-Kongress (European Association for Research on Learning and Instruction); z.B. die EARLI-Tagung in München (August 2013), die "Motivation" - Special Interest Group (SIG) - Konferenz der EARLI in Frankfurt (2012)

Externe PhD-Gutachterin für die Philosophische Fakultät der Universität Rostock (2013)

Externe PhD-Gutachterin für die Promotionskommission (PK) der Naturwissenschaftlichen Fakultät zu den Curricula für die Doktoratsstudien an der NW-Fakultät der Paris Lodron-Universität Salzburg (2013)

Externes Gutachten zur vergleichenden Evaluation in Berufungsverfahren für die Universität Augsburg (2016) und die Universität Konstanz (2014)


Engagement in der Hochschulpolitik und bei Führungs- und Managementtätigkeiten

  • Dekanin der Fakultät für Psychologie der Universität Wien (seit Oktober 2016)
  • Vorsitzende bzw. Mitglied von zwei Berufungskommissionen an der Fakultät für Psychologie (2014 -2016) und von zwei Auswahlkommissionen für befristete Professuren (2016)
  • Stellvertretende Studiendirektorin an der Fakultät für Psychologie (2014-2016)
  • Mitglied des Senats der Universität Wien (2013-2016) und Mitglied in speziellen Arbeitsgruppen des Senats (z.B. zur Entwicklung neuer Richtlinien für die Entscheidung über Emeritationsanträge)
  • Vorsitzende bzw. Mitglied von vier Habilitationskommissionen an der Fakultät für Psychologie (2012-2015)
  • Mitglied einer Fakultätsarbeitsgruppe zur Entwicklung von Leistungskriterien für Evaluationen und leistungsbezogene Anreize in der Psychologie (2011)
  • Mitglied der offiziellen Arbeitsgruppe zur Änderung des Curriculums für das Doktoratsstudium der Sozialwissenschaften an der Universität Wien (2011) 
  • Mitglied der Österreichischen Universitätsprofessorenvereinigung (UPV) (seit 2005)

Sichtbarkeit als Experte in bildungspolitischen und gesellschaftspolitischen Zusammenhängen

  • Eingeladene österreichische Vertreterin des "Inaugural Invited European-American Summit on the Psychology of Talent Development" der APA in Washington, D.C., (April, 2016)
  • Eingeladene Autorin für den "Nationalen Bildungsbericht Österreich 2019", herausgegeben vom Bundesministerium für Bildung und dem BIFIE - Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österr. Schulwesens. Schulwesens.
  • Eingeladene Autorin für den "Nationalen Bildungsbericht Österreich 2012", herausgegeben vom Bundesministerium für Bildung und dem BIFIE - Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österr. Schulwesens. Schulwesens.
  • Begleitende Fachaufsicht im Prozess der Optimierung der Evaluation der österreichweiten Einführung der Zentralmatura (2012, im Auftrag des BIFIE).
  • Mitglied der Arbeitsgruppe "Bildung und Erziehung" der Österreichischen Forschungsgemeinschaft (ÖFG, 2008-2016); in dieser Funktion Teilnahme und Organisation von internationalen Symposien und Erarbeitung von Empfehlungen für die Bildungspolitik zu Themen wie "Implementierung nationaler Bildungsstandards", "Autonomie und Verantwortung: Empfehlungen für erfolgreiche Governance-Prozesse in Schulen und Hochschulen", "Professionalisierung von und durch LehrerInnenbildung" (http://www.ÖFG.at/oeffentlichkeit/publikationen/online/bildung-ausbildung/).

Teilnahme an eingeladenen Podiumsdiskussionen

Podiumsdiskussion im Rahmen des Science Talk: "Die Krise der Geisteswissenschaften" (06.06.2019). Diskutanten: Bernhard Keppler (Vorsitzender des Vereins der Universitätsprofessoren), Sylvia Kritzinger (Institut für Politikwissenschaft), Barbara Schober (Dekanin der Fakultät für Psychologie), Thomas Prügl (Kirchenhistoriker).

Podiumsdiskussion im Rahmen der Societal Impact Plattform der Fakultät für Sozialwissenschaften (26.01.2018) an der Universität Wien. Diskutanten: Ulrike Felt (Dekanin der Fakultät für Sozialwissenschaften), Barbara Schober (Dekanin der Fakultät für Psychologie), Shalina Randeria (Präsidentin des Instituts für Humanwissenschaften), Ursula Brustmann (Abteilungsleiterin im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung), Folker Hanusch (Prof. für Publizistik am Institut für Kommunikation).

Podiumsdiskussion im Rahmen des Science Talk: "Wissenschaft zwischen Freiheit und Verantwortung" (29.01.2018). Diskutanten: Heinz Faßmann (Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und Forschung), Angela Kallhoff (Institut für Philosophie), Sabine Ladstätter (Österreichisches Archäologisches Institut), Barbara Schober (Fakultät für Psychologie).

Moderation einer Podiumsdiskussion zum Thema "Europäische Herausforderungen für die Lehre der Psychologie in Forschung und Praxis" bei der 12. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie (ÖGP) an der Universität Innsbruck (31.03.2016). Diskutanten: Annette Schröder (Vizepräsidentin der DGPs), Anton Laireiter (Vorstandsmitglied der ÖGP), Christiane Spiel (ehemalige Präsidentin der ÖGP), M. Hildegard Walter (Prof. für Klinische Psychologie), Jakob Gomm (Studierendenvertreter).

Podiumsdiskussion zum Thema "Die Zukunft der Psychologie in Österreich" bei der 11. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie (ÖGP) an der Universität Wien (am 24.06.2014). Diskutanten: Andrea Abele Brehm (Präsidentin der DGPs), Katharina Gangl (Nachwuchswissenschaftlerin), Christian Korunka (Prof. für Organisationspsychologie), Anton Laireiter (Vorstandsmitglied der ÖGP), Claus Lamm (Prof. für Biologische Psychologie), Josef Perner (Prof. für Allgemeine Psychologie), Barbara Schober (Vorstandsmitglied der ÖGP), Andreas Schwerdtfeger (Studiengangsleiter, Univ. Graz).

Podiumsdiskussion zum Thema "MINT - Förderung von Mädchen und Frauen vom Kindergarten bis in Führungspositionen: Perspektiven aus Forschung, Wissenschaft und Wirtschaft" an der Universität Regensburg (28.02.2014). Diskutanten: Christiane Kuntz-Mayr (Stellvertretende Betriebsratsvorsitzende, SAP AG), Barabara Schober (Universität Wien), Hannes Schwaderer (Geschäftsführer, Intel GmbH), Ekkehard Winter (Geschäftsführer, Deutsche Telekom Stiftung).

Podiumsdiskussion im Rahmen des Kongresses "CyberMentor: Erfolgreiches E-Mentoring für Mädchen in MINT" (28.01.2012) an der Universität Regensburg. Diskutanten: Dr. Michael Gorriz (Chief Information Officer, Daimler AG), Hannes Schwaderer (Geschäftsführer, Intel GmbH), Dr. Ekkehard Winter (Geschäftsführer, Deutsche Telekom Stiftung), Christiane Kuntz-Mayr (Geschäftsführerin, SAP AG), Barbara Schober (Universität Wien, Mitglied des wissenschaftlichen Beirats), Birgitta König-Ries (Universität Jena).


Beispiele für andere Tätigkeiten zur Förderung des Transfers der Forschung in die Gesellschaft

  • Mitherausgeberin der Zeitschrift für Psychologie/Journal of Psychology (seit 2021). IF: 1.528. Göttingen: Hogrefe.
  • Eingeladene Gastherausgeberin, z.B. Strohmeier, D., Wagner, P., & Schober, B. (Eds.). (2016). Pädagogische Psychologie: Theorie und Praxis anwendungsorientierter Grundlagenforschung. European Journal of Developmental Psychology, 13(6)
  • Eingeladene Autorin für den Nationalen Bildungsbericht Österreich 2012 und 2019, herausgegeben vom Bundesministerium für Bildung und der iqS zu den Themen "Umsetzung von Reformen im Bildungsbereich" und "Qualitätsentwicklung in der Schule: Spezifische Kompetenzen von MitarbeiterInnen und Schulleitung".
  • Mitglied des EU-Kinderrechts-Monitoring-Boards (KMB) - "Projektgruppe 4: Sozialisation in Familie, Vorschule und Schule", im Auftrag des Bundesministeriums für Familien und Jugend (seit 2013); (siehe www.kinderrechte.gv.at/kinderrechte-monitoring/ und psychologie.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/fak_psychologie/files/Einladung_KinderrechteBildungsraum.pdf).
  • Eingeladene Expertin im Rahmen von zwei Beratungsworkshops des österreichischen Bundesministeriums für Bildung zur Optimierung der Kompetenzkriterien im Rahmen der Reform der LehrerInnenbildung in Österreich (2012).
  • Mitglied einer Expertengruppe des österreichischen Bundesministeriums für Bildung zur Entwicklung eines Modulsystems zum Thema "Genderkompetenz" für die Reform der LehrerInnenbildung in Österreich (2011-2013).
  • Vorstandsmitglied des Vereins "ECE (Evaluation - Cooperation - Education)", siehe www.evaluation-cooperation-education.at; Ziele der ECE: Förderung der wissenschaftlichen Forschung, der Zusammenarbeit von Universitäten und anderen Institutionen, der Aus- und Weiterbildung im Bereich Bildung, Training und Evaluation und Unterstützung des Transfers aus der Forschung in die Gesellschaft. (seit 2001)

Kooperationspartner

Laura Brandt (Columbia University), Markus Dresel (Universität Augsburg), Dean Fixsen (University of North Carolina, Chapel Hill), Silke Hertel (Universität Heidelberg), Katariina Salmela-Aaro (University of Helsinki), Bernhard Schmitz (Universität Darmstadt), Peter K. Smith (Goldsmith College London), Rens van der Schoot (Utrecht University), Anja Schultze-Krumbholz (Technische Universität Berlin), Heidrun Stöger (Universität Regensburg), Sebastian Wachs (University Potsdam, Department of Educational Studies), Michele Wright (Penn State Child Study Care Center), Yuichi Toda (University of Osaka), Albert Ziegler (Universität Ulm), Olga Zlatkin-Troischanskaia (Johannes Gutenberg Universität)

Julia Bock-Schappelwein (Wifo, Wien), Marius Busemeyer (Vergleichende Politische Ökonomie, Uni Konstanz), Gili S. Drori (Soziologie, Hebrew University of Jerusalem), Ursula Holtgrewe (ZSI, Wien), Sylvia Kritzinger (Politikwissenschaften, Universität Wien), Stefanie Lindstaedt (Informatik, TU Graz), Torsten Möller (Informatik, Universität Wien), Viktoria Pammer-Schindler (TU Graz), Manfred Prenzel (Universität Wien, Schulforschung), Simon Schwartzman (Soziologie, Academia Brasileira de Ciências, Brasilien), Mario Steiner (IHS), Michael Wagner (Mikrobiologie, Universität Wien)